Wie ein kleiner Drucker für großen Ärger sorgt

Oh ja, ich bin ja selber eine von denen, die einen Onlineshop betreibt und ich gebe auch zu, dass ich ganz gern im Internet shoppe, aber ich versuche auch Dinge, die es hier bei uns in Kaufbeuren gibt, bei ansässigen Läden zu kaufen....

So gestehen als mein Drucker sich verabschiedete. Statt ihn schnell bei Canon zu ordern, hab ich mich ins Auto gesetzt und bin zum nächsten Elektrogeschäft gefahren.

Und welche Freude.... Für mich als alter Canon Fan, gab`s den Canon Drucker TS5150 statt für 149,00 € für 99,00 € - so besagte es das Preisschild.

Daheim angekommen fand sich in der Verpackung nur eine Anleitung in Sprachen, die ich leider nicht beherrsche, also hab ich dort angerufen und den Fall geschildert - die Antwort - "Das kann nicht sein". War aber so und nach einigem Hin und Her einigte man sich darauf, dass ich mir eine deutschsprachige Anleitung leiweise abholen könne.

Nach einigen Tagen einwandfreiens Funktionierens, machte der Drucker auf einmal schlapp und nahm den Befehl des Druckens nicht mehr an.

Wieder ein Anruf beim Elektrohändler - die Antwort - "Dann haben Sie falsch installiert". Mein Einwand, dass er ja einige Tage wunderbar funktioniert hätte, beeindruckte den mittlerweile von mir genervten "Kundenbetreuer" nicht.

Aber da gab`s ja noch den Kundenservive von Canon direkt, an den man sich immer wenden kann. Der nette Mitarbeiter nahm sich mit Fröhlichkeit, Kompetenz und Interesse meines Anliegens an und teilte mir mit, dass es für diesen Drucker ein Update gäbe, was das Problem lösen würde. Schwups hatte ich den Link dazu, schwups war das Problem gelöst. So soll Kundenservice sein *****.

Bei dem Gespräch kam auch zutage, dass der Drucker von Canon direkt für 71,00 € angeboten wird. 71,00 € , derweil mein Elektrohändler vor Ort damit geworben hatte, dass er statt 149,00 € jetzt 99,00 € kosten würde. Da fängt man dann doch das Nachdenken an...

Ich bin kein Schnäppchenjäger und gerne bereit für den Service vor Ort ein bissi mehr zu zahlen, aber 28,00 € fand ich dann doch ein bissi viel.

Aber ich musste ja eh noch die mir leihweise überlassene Anleitung zurückbringen und hab bei der Gelegenheit das Gespräch gesucht - mit dem Ergebnis, dass man da nichts ändern könne und dass der angegebene UVP Preis von Canon ein Lockangebot sei ( was nicht stimmt, wie ein Anruf bei Canon ergab) und dass man den Drucker nicht einmal für 71,00 € einkaufen könne - ah ha.....

Jeder hat mal einen schlechten Tag, jeder hat mal schlechte Laune, aber da waren es ja verschiedene Versuche an verschiedenen Tagen und mit so einem schlechten Service, dürfen sich Vor Ort Geschäfte nicht beklagen, wenn man andere Wege geht.

Ps.: Aber Gott sei Dank gibt`s hier, wie überall, auch Läden,die Kundenservice leben.

Was habt ihr so für Erfahrungen gemacht?

Eure Heike