Liebe statt Angst - eine Lektion, die uns immer wieder begleitet

Gerade eben rief mich eine Freundin an, um zu erzählen, dass ihre kleine Tochter mit einer schweren Lungenentzündung im Krankenhaus sei...

Das sind Situationen vor denen wir Angst haben. Angst, die uns fest umklammert, die uns den Schlaf und den Appetit raubt, die unsere Gedanken nur noch um dieses Thema kreisen lässt.

Wir alle kennen dieses Gefühl, denn es begegnet uns in den unterschiedlichsten Lebenssituationen. Angst vor Prüfungen, Angst vor Krankheiten, Angst davor, wie man all das Geld zusammenbringt, was wir nun mal Leben brauchen, Angst Menschen zu verlieren, die wir lieben. Das Letzte eine Lektion, die alle Elternteile ( und Liebende) nur zu gut kennen.

Auch bei mir, kommt dieses Gefühl immer wieder mal auf, doch ich hatte als junge Frau diesbezüglich ein Schlüsselerlebnis....

Damals musste ich wegen nicht so gut funktionierender Nieren immer wieder ins Krankenhaus und es gab ein paar nicht so feine Operationen ( letzendlich doch fein, weil jetzt ist ja alles gut).

Zu der Zeit agierten meine Eltern sehr unterschiedlich.

Mein Papa konnte den Anblick seiner Tochter mit all den Schläuchen nicht so gut ertragen und hat viel geweint. Das fand ich noch viel schlimmer, als den Schmerz und ich hätt ihn gern getröstet - was ja gar nicht ging, weil ich ja gar nicht sprechen konnte.

Meine Mama hingegen - eh meine Heldin des Alltags, hat mir lustige Geschichten von der Welt da draußen erzählt und Pläne geschiedet, was wir alles unternehmen würden, wenn ich wieder gesund wäre.

Seit dem versuche ich der Angst mit Liebe zu begegnen - was mir mal besser mal schlechter gelingt, denn natürlich gab es auch in unserem Leben einige Situationen, deren Nachricht Angst erzeugte. Aber ich weiß auch, dass Angst eben nur lähmt und nicht zur Lösung beiträgt.

Nobody Said It`s Gonna Be Easy