Wenn die schlechte Laune kommt....

Kennt ihr das auch? Die schlechte Laune ist da, bevor der Wecker überhaupt geklingelt hat...

Heute war so ein Tag. Früher hab ich in solchen Momenten gegrübelt, gehardert und mich selbst gescholten, denn ein erwachsener Mensch sollte solche Stömungen doch mit ein wenig Selbstdisziplin in den Griff bekommen können.

Haute aber nie so richtig hin und so konnte aus einem Tag Übellaunigkeit auch mal ein oder zwei muffelige Tage werden...

Und dann kam Yoga in mein Leben und ein "Yoga Guru" *, der meinte, man müsse Dinge auch mal fließen lassen, mal "abgeben".

Am Anfang hab ich mir das nicht so recht vorstellen können und mich schwer damit getan und es hat einige Zeit und einige Stunden auf der Yogamatte gebraucht, bis sich dieser Ansatz seinen Weg bahnen konnte.

Mittlerweile geht es ganz gut und an muffeligen Tagen, wie diesen, geh ich gleich in der Früh auf die Matte und atme und geb mir selber Zeit und das in dem tiefen Wissen, dass ich gar nichts tun muß, denn die schlechte Laune kommt und sie geht auch von alleine wieder, so wie Regenwolken kommen und weiterziehen, damit die Sonne wieder scheinen kann.

Und durch diesen entspannten Umgang mit der eigenen Muffeligkeit, verschwindet sie viel schneller ;-)

In diesem Sinne ....

Hop on the mat now, think later ;-)

Eure Heike

*8sam, Yoga und Körperarbeit

Stephanie Schönberger

Klosterring 3

87660 Irsee