Oma to be - für Frauen über 50zig

Hallo ihr Lieben,

gestern kam in meiner somalischen Gruppe der kleine Sudaysi zur Welt. Wie ihr seht ein süßer, kleiner Fratz....

 

herzteil-sudaysi

 

Während meines Besuchs kam die Kinder-Krankenschwester, um der frischgebackenen Mama Hilfestellungen hinsichtl. der ersten Tage mit so einem kleinen Zwack zu geben und ich hab gestaunt.....

Vielleicht sind eure Kinder ja auch bereits erwachsen und ihr denkt ab und zu daran, wie es wohl wäre, wenn man Oma würde. Ich tu das von Zeit zu Zeit. Damit ihr wisst, was wir dann wissen sollten, hier eine kurze Zusammenfassung...

Es gibt keine Babyzimmer mehr, denn die kleinen Mäuse sind die ganze Zeit bei der Mama. Das find ich toll, denn unsere ersten Kids wurden in der Nacht immer ins Babyzimmer gebracht und ich lag schlaflos da und hab mich gefragt, wie`s dem kleinen Herzteil wohl geht. Beim ditten hab ich mich dann für eine Hausgeburt entschieden, da gab`s das Problem nicht mehr.

Thema Stillen: Man soll das "Stilltemperament" des Kindes erkennen und es beizeiten anlegen, damit es gar nicht erst zum Schreien kommt.

Mhh, rückblickend betrachtet, haben da meine Kids alle sehr schnell und unverhofft ihr Temperament geändert ;-) und ich fühlte mich ein bissi schlecht, denn so viel Empathie hätt ich mir nicht zugetraut.

Dann wird in den ersten Tagen eine Liste geführt: wann gestillt, wann Piesi, wann Stuhlgang.

O.k. - Stuhlgang kann man ja erriechen, aber Piesi? Als ich die Krankenschwester fragte, wie man das denn in der Windel erkennen könne - heutzutage zeigt ein blauer Strich auf der Windel an, wenn sie gepieselt haben. Whow - was es alles gibt.

Ihr seht, als Oma to be gibt`s einiges zu lernen ;-)

Eure Heike